Liebe Mitglieder,                                             

Kempten überschreitet 7-Tage-Inzidenz von 50, das gilt ab Sonntag, 29. August.

 

Organisatorisch

Helmut Stalter ist für die Corona beauftragte Person

Der BCK erkennt die Notwendigkeit der Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen an. Die Einhaltung der Regelungen wird regelmäßig überprüft. Gegenüber Personen, die die Vorschriften nicht einhalten, wird konsequent vom Hausrecht Gebrauch gemacht.

Durch Vereinsmailing, Vereinsaushänge sowie durch Veröffentlichung auf der Website ist sichergestellt, dass alle Mitglieder ausreichend informiert sind.

Mit Beginn der Wiederaufnahme des Sportbetriebs wurde Personal (Vorstandschaft, Trainer, Übungsleiter) informiert und geschult.

Für das Betreten des Billardsaales gilt die 3G-Regel: genesen, vollständig geimpft, getestet.

  • genesen ist: wenn der Tag der Positiv-Testung mindestens 28 Tage und max. sechs Monate zurückliegt
  • vollständig geimpft ist: wenn nach Gabe der letzten Impfung mindestens 14 Tage vergangen sind.
  • gestestet ist: wenn am Spieltag ein tagesaktueller negativer COVID-19-Schnelltest vorgewiesen werden kann.

Distanz

Maximal 2 Sportler*innen pro Billardtisch, wobei immer ein Mindestabstand von 1,5 Metern zueinander einzuhalten ist.

Gespielt wird auf max. fünf Tischen entweder auf drei großen (1, 3, 5) und zwei kleinen (2, 4) oder zwei großen (3, 5) und drei kleinen (2, 4, 6) Tischen.

Höchstzahl der Spieler im Saal ist auf 10 begrenzt.

Für eine Vormerkung zur Belegung der Billardtische (Zeit und Tischnummer) hat Peter einen Kalender im Internet eingerichtet.

Wer kein Internet hat, kann sich mit seinem Partner verständigen, im Billard-Club anrufen oder über Peter (0170 6580161) sich eintragen lassen.

Händeschütteln, Umarmungen bzw. „Abklatschen" sowie sonstiger Körperkontakt ist zu unterlassen.

Hygiene

Betreten des Sportheimes nur mit Mund- und Nasenschutz gestattet.

Hände desinfizieren nach Betreten des Billardsaales, auf Tisch 6 oder Tisch 1 stehen Desinfektionmittel,  Papiertücher und Abfalleimer bereit.

Nach Toilettengang gründliches Händewaschen. Für ausreichende Waschgelegenheiten, Flüssigseife und Einmalhandtücher ist gesorgt.

Händedesinfektion zu potentiell infektiöser Oberfläche (u.a. Türklinke, WC-Sitz, Wasserhahn etc.) oder nach Kontakt zu eigenen Körperflüssigkeiten.

Desinfizierung von Billard-Bandenrahmen, Billardkugeln und Glastischplatte nach dem Spiel.

Eigenes Queue und Kreide benützen.

Mitglieder, die sich nicht in der Sportausübung befinden, haben einen Mundschutz zu tragen, genauso Spieler, die zur Toilette gehen.

Wichtig: Alle 60 Minuten gründliche Lüftung des Saales!

Dokumentation

Alle anwesenden Personen müssen sich in eine aufliegende Liste mit Datum, Nachname, Vorname, Tischnummer und von wann bis wann eintragen.

Die Liste ist für Nachweiszwecke 4 Wochen aufzubewahren.

Wir freuen uns, euch in unserem Billardsaal zu sehen.

Die Vorstandschaft